Europäisches Recht

Europäisches Recht

Eine wachsende Bedeutung kommt dem europäischen Recht zu, das um die Harmonisierung der nationalen Rechte bemüht ist. Über 80% der nationalen Gesetzgebungsvorhaben dienen daher mittlerweile der Umsetzung des europäischen in das nationale Recht. Es gibt das aus den internationalen Verträgen bestehende Primäre Gemeinschaftsrecht und das aus europäischen Verordungen und Richtlinien bestehende Sekundäre Gemeinschaftsrecht. Bedeutendes Beispiel für eine in nationales Recht transponierte Europäische Richtlinie ist die Richtlinie über den Verbrauchsgüterkauf RL 1999/44/EG, die durch das zum 01.01.2002 erlassene (deutsche) Gesetz zur Modernisierung des Schuldrechts in das BGB eingeführt wurde. Hierdurch wurde die bislang bedeutendste Reform des BGB verwirklicht.

Advertisements

Aktuelle Beiträge